Kultur für alle - Veranstaltung des BildungsForums

12.07.2018, 19:00 Uhr | München, Treffpunkt: Museum 5 Kontinente

Bayern rühmt sich seiner Kulturschätze, München seiner Theater und Museen. Kultur will scheinbar jede/r, Kultur liebt jede/r und Kultur schreiben sich auch alle zu – von der Baukultur bis zur Brau-Kultur. Aber stimmt das auch? Von welcher Kultur reden wir hier?

Das Bildungsforum der Sozialdemokratie in München nimmt sich am 12.7. das Thema „Kulturelle Bildung“ vor. Obwohl Kultur lebensnotwendig für gesellschaftlichen Zusammenhalt ist, und obwohl Sprache, Musik, Kunst, Film, Theater und Tanz Erlebnisse und Gemeinschaft stiften können, ist Kultur in der Realität oft exklusiv. Wie groß ist der Anteil jener an der Gesellschaft, die in (hochsubventionierte) Theater und Opern gehen? Welche Schwellen verhindern den Zugang zu Kultureinrichtungen? Welche Bildungsvoraussetzungen fehlen? Und nicht zuletzt: Was verhindert die Produktion, das Schaffen von Kultur?

Wir wollen diese Fragen unter den Gesichtspunkten der Teilhabe, der Inklusion und der Integration diskutieren. Und wir möchten immer beide Seiten in den Blick nehmen – die Produktion und Rezeption. Wir fragen daher nach den Arbeits-Bedingungen für Künstler/innen (Stichworte: art but fair, gender) ebenso wie nach Begegnungsräumen mit und durch Kultur. Und es geht um Exklusionsmechanismen, die überwunden werden müssen, damit es tatsächlich eine Kultur für alle gibt!

Über diese Fragen möchten wir mit unseren Gästen und dem Publikum sprechen; teilnehmen werden

Anke Büttner (Münchner Stadtbibliothek, Programm und Öffentlichkeitsarbeit) Anna Kleeblatt (Unternehmensberatung für Kulturinstitutionen) Susanne Mitterer (Kompetenzteam Kreativwirtschaft, LH München) Isabell Zacharias, MdL (Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Vorsitzende des Bildungsforums) Dr. Michael Ott (Literaturwissenschaftler, SPD-Landtagskandidat in München-Mitte)

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen!

Download (Kalenderprogramm)

Teilen